-A +A

Der Heilige Sankt Nikolaus in Épinal

Dieses Fest, eine Tradition in Lothringen, lädt Groß und Klein zu einem zauberhaften, unvergesslichen Umzug durch die Stadt ein.

Kennen Sie das die Herzen der Kinder erfreuende Nikolaus-Fest, das im Nord-Osten Frankreichs und besonders in Lothringen tief verankert ist ?

Jedes Jahr können es Jung und Alt kaum erwarten, wenn der Heilige Sankt Nikolaus gefolgt von dem die unartigen Kinder bestrafenden Knecht Ruprecht auf seinem goldenen Wagen bei einem abendlichen Umzug durch die Stadt zieht. Aus Städten und Dörfer strömen die Kinder herbei und wollen alle auf den geschmückten Umzugswägen Platz nehmen und hinter den beiden herziehen, um sie zu beklatschen.

Legende und Tradition

In der Nacht des ersten Dezember-Wochenendes zieht der Heilige Sankt Nikolaus umher und schenkt den braven Kinder Bonbons, Schokolade, Trockenobst und Lebkuchen. Mit seinem dichten dunklen Bart und seinen Stiefeln verkörpert der in Lumpen gekleidete Knecht Ruprecht „den Metzger“ aus der alten Legende und bestraft die Kinder, die nicht brav waren, indem er ihnen Ginster-Ruten schenkt und sie mit Stockhieben bedroht.

Im Herzen jedes Einwohners der Départements schlummert die Erinnerung an den Nikolaus-Umzug in Épinal. Mit vor Kälte geröteten Wangen wärmt man sich bei Lebkuchen und Glühwein. Die Stadt ist hell erleuchtet, überall stehen Stände und Buden mit Leckereien und kleiner Handwerkskunst. Auf dem großen Platz steht ein geschmückter Tannenbaum, drumherum ist eine Eisbahn angelegt, auf der die Kinder spielen … all das macht die Bilderstadt zu einem Festort, den man so schnell nicht wieder vergißt.

Aber auch wenn die Traditionen sich leicht voneinander unterscheiden, der Heilige Sankt Nikolaus ist immer mit Geschenken für die Kinder da, weswegen manche ihn mit dem Weihnachtmann verwechseln. Ursprünglich war es übrigens so, daß die Kinder vor ihrer Haustür etwas Futter für den Esel des Sankt Nikolaus bereitlegten. Und deswegen fanden diese braven Kinder am nächsten Morgen im Gegenzug Süßigkeiten vor, die unartigen Kinder bekamen von Knecht Ruprecht eine Rute.

Im Dezember ist bei uns richtig was los

Den ganzen Dezember über steht in Épinal das Dorf des Heiligen Sankt Nikolaus. Hier bummelt man gemütlich durch leckere Gerüche an Buden mit Schlemmereien vorbei. Die Mosel entlang und auf allen Plätzen bieten Handwerker ihre Künste an, es gibt Glühwein und Lebkuchen. Hier kann man in Ruhe Weihnachtsgeschenke besorgen oder leckeren Kuchen oder auf Eis servierte Austern kosten. Im Herzen des Dorfes werden Musik und Straßentheater geboten, eine Eislaufbahn nahe dem Tannenbaum lädt die Kinder zum Spielen ein.