-A +A

Das Dokumentationszentrum des Bildermuseums

Das Dokumentationszentrum gibt Ihnen Zugang zu zahlreichen im Museum referenzierten Werken.

Que vous soyez étudiants, professionnels de la culture ou tout simplement passionnés d’image, le centre de documentation du musée de l’image vous permettra d’avoir accès à la consultation de nombreux ouvrages référencés, mais également de découvrir la base de données Actimuséo, basée sur la collection des images populaires et contemporaines du Musée.

Öffnungszeiten

Das Dokumentationszentrum steht jedem offen, und zwar von Montag bis Freitag von 9 h bis 12 h und von 14 h bis 18 h.

Ziel des Zentrums ist die Vereinfachung der Arbeit der Angestellten in Form von Information und Dokumentation, die sie für die alltägliche Arbeit benötigen.

Es erleichtert aber auch den Austausch zu den Entdeckungen in verschiedenen künstlerischen und kulturellen Bereichen, wie Filme, Photographie oder Literatur. Schlußendlich ist es auch für Studenten und Forscher und ihre Recherchen zu volkstümlichen Bildern und damit in Zusammenhang stehenden Themen da. 

Referenzen

Über 2.400 Referenzen zu verschiedenen Themen der Sammlungen stehen zur Verfügung, darunter die Ausstellungskataloge, die Monographie der Künstler und Veröffentlichungen an Universitäten. Ca 1.400 aus der Dokumentation von Henri George stammende Artikel über volkstümliche Bilder und Folklore vom 19.

Jhdt bis heute sind ausgesondert. Zeitschriften wie „Le Vieux Papier“ , „Les Nouveles Estampes“, „La Revue de la Bibliothèque Nationale de France“ und „ Etudes Photographiques“ sind ebenso referenziert wie solche für jüngere Menschen wie „Le Petit Léonard“, „Dada“ und Mulimedia-Werke (DVD, CD-Rom).

Die Datenbank Actimuséo

Ab jetzt sind die Sammlungen des Bildermuseums auch im Internet für Kunstkenner oder Neugierige sichtbar. Im Moment ist nur ein kleiner Teil der 100.000 Objekte der Sammlung zu sehen, aber mit der Zeit wird langsam die gesamte Sammlung hochgeladen.