-A +A

Höhepunkte (Natur pur, Aussichtspunkte)

Durchstreifen Sie das Tal des Coney und entdecken Sie die zahlreichen kleinen La Vôge-les-Bains durchströmenden Bäche …

Auf dem Rundweg Nr 10 ab dem Kurort Bains-les-Bains gelangen Sie nach 1 h 30 an die Basse du Pommier und dann an den See Étang Lallemand mit seiner vielfältigen Fauna und Flora. Die Quelle liegt in dem Örtchen Les Voivres, hier an dem See gibt es nette Picknick-Plätzchen, auch Photofreunde kommen auf ihre Kosten. Der Rundweg paßt gut für Familien mit Kindern, denn hier kann man Süßwassertiere beobachten: Libellen, Frösche, Molche, Eisvögel und Schmetterlinge tummeln sich an diesem von dem Conservatoire des Espaces Naturels von Lothringen geschützten Ort.

Auf dem Rückweg über Les Trois Fontaines bietet sich ein neter Ausblick auf das Coney-Tal und zwei benachbarte Hochebenen: die auf 400 m Höhe liegenden von La Chapelle-aux-Bois und von Gruey-les-Surance. 

Die anderen Wege

Sie möchten zu zweit unterwegs sein ? Dann nehmen Sie den Sentier des Amoureux, den Pfad der Verliebten. 4 km romantische Landschaft im Klang des kleinen plätschernden Bagnerot, hier lädt alles für eine kleine Pause ein. Auf halbem Weg befinden Sie sich im Bois du Rédé mitten in dem für die Vogesen typische Wald. Tief durchatmen ! Es riecht nach Weißtanne, Fichte und Kiefer. Glückspilze finden wilde Erdbeeren oder Heidelbeeren. Die Tatkräftigen wandern bis zu la Bourguignotte, vorbei am Hochstand um Wild zu beobachten. Hirsche und Wildschweine sind wahrscheinlich ganz in der

Nähe und beobachten Sie ohne daß Sie es merken. Dann folgt ein kleiner Rastplatz, und nach einer Stärkung gibt es den Übergang zum Rundweg Raval. In einem Buchenwald liegt die „Fontaine aux Chèvres“ - die Einwohner behaupten, daß sie auch in Dürrezeiten nie versiegt. Ob Ihr Ausflug auf den Wegen von La Vôge-les-Bains zwei oder drei Stunden dauert - die Erquickung ist nie weit entfernt.